Geschichte des Ortsverbandes

60 Jahre CSU

Die komplette Festschrift steht Ihnen hier als PDF zum Download zur Verfügung.

Die Mittenwalder CSU

Für alles gibt es schliesslich Grenzen. Einmal ist Schluss mit Sitzungen und Konferenzen, mal muss der Mensch – sonst gibt es Pannen – sich lockern und entspannen. Deswegen haben wir etwas aufgeschrieben – und hoffen ihr seid damit zufrieden:

Nach dem Krieg – vorerst ein Traum, doch in Mittenwald gewinnt er Raum – 1945/46 im Nu, gründen die Herren von Miller, Brandner, Fichtl, Klotz, Neuner und andere – die Mittenwalder CSU!

Schon ist ein Quentchen Zeit vorbei ----und 1948 Bürgermeister Neuner schreibt an Mdl Hausleitner: „So geht’s net weiter mit Bonn und der Preiswucherei!“ (Seit 60 Jahren ich gesteh es offen – wir auch aus Berlin und München über Entscheidungen sind oft betroffen!)

Zeit – heisst`s im Faust – geht schnell von hinnen und die CSU konnte mit guter Arbeit alle Wahlen gewinnen. 1966 dann mit dem ehrenamtlichen Bürgermeister Brandner hoch das Ziel erreicht – wenngleich es machte Hans Veit von den Freien unserem Sepp Brandner dies nicht leicht! Und dann kommt gar noch für die CSU- die Gründung einer aufmüpfigen J U!! Und Felix Döring schon lange als Vorsitzender bewährt, in der Politik gewitzt---fleissig mit dem Auto für die Partei durch die Gegend flitzt.

Generationenwechsel...

Der Wunsch für das Geburtstagskind, dass weitere Jahrzehnte ihm beschieden sind. Das Jugend, Senior, Frau und Mann viel gute Arbeit leisten kann. So……..wie wir selbst von den Entfernten, viel Gutes konnten ernten! Im Mass, wie diese einst das Feld, mal schlecht – mal gut bestellt. Nur wenn wir – statt für uns zu raffen – gemeinsam echte Werte schaffen. Und unsere CSU erfüllen mit Leben, dann können wir auch Werte weitergeben.

Herzlichen Glückwunsch!